Kuren für Mütter

Wir machen Mütter stark!

Erschöpfung, Selbstzweifel, Stress, Schlafstörungen und ständiger Zeitdruck sind nur einige der Belastungen mit denen Mütter im Alltag zu kämpfen haben. Nicht selten machen diese Belastungen schließlich krank. Mütter und oft auch ihre Kinder.

Eine Mütter- oder eine Mutter-Kind-Kurmaßnahme in einer unserer 13 Kliniken ist etwas ganz besonderes, sie macht Mütter wieder stark und hilft dabei ihre Gesundheit langfristig zu erhalten. Die Kliniken arbeiten mit besonderen mütterspezifischen Konzepten. Mütter werden frauenspezifisch und ganzheitlich entsprechend ihrer Erkrankungen behandelt und respektvoll angenommen und unterstützt. Der Therapieplan wird individuell festgelegt und bezieht neben der gesundheitlichen Situation auch die persönliche Lebenssituation mit ein. Eine Kurmaßnahme dauert in der Regel drei Wochen.

In vielen Kliniken werden auch Kurmaßnahmen mit einem Schwerpunkt angeboten, (z.B. für Mütter in Trauersituationen, nach einer Krebstherapie, für Mütter mit pflegebedürftigen Angehörigen). 

Mütter- oder Mutter-Kind-Kurmaßnahme?

Die Entscheidung hängt vor allem von persönlichen Bedürfnissen und Gegebenheiten ab.

Eine reine Mütter-Kurmaßnahme bietet die Möglichkeit, sich ganz auf die eigene Gesundheit zu konzentrieren, Abstand vom Alltag zu gewinnen und neue Wege für sich zu finden. Die Beratungsstelle hilft bei der Klärung der Versorgung der Kinder oder pflegebedürftiger Angehöriger zu Hause.

Eine Mutter-Kind-Kurmaßnahme ermöglicht mit verschiedenen Therapieangeboten auch die Stärkung der Mutter-Kind-Beziehung. Die gemeinsamen Aktivitäten eröffnen Mutter und Kind die Möglichkeit, ganz neue Seiten aneinander zu entdecken. Hat das Kind eine eigene Indikation, kann es ggf. auch eigene medizinische Anwendungen erhalten.